Die geldtheoretischen Leiden eines Zeit-Redakteurs

Es gibt Werke, die zwar den Anspruch erheben, wissenschaftlicher Natur zu sein, aber stattdessen den Aberglauben zur Kunstform erheben. Und es gibt Literatur, die diesen Anspruch zwar gar nicht erhebt, die aber in allegorischer Form manchmal eine tiefe – auch wissenschaftliche oder philosophische – Wahrheit enthält.