Ex-Notenbanker Stark: „Alles ist schlimmer geworden, als ich befürchtet habe“

Einst gehörte er selbst zur Europäischen Zentralbank (EZB), jetzt kritisiert er die Institution scharf: In einem Interview wirft der Ex-Chefökonom der EZB, Jürgen Stark, den Zinshütern vor, sich zu Mittätern einer „verfehlten Wirtschafts- und Finanzpolitik“ gemacht zu haben. Von 2006 bis Anfang 2012 war Jürgen Stark der Mann bei der EZB für die wichtigen Fragen der Ökonomie.