Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. – MWGFD

Die Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) ist ein Zusammenschluss von in Medizinberufen tätigen Personen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. Wir haben uns während der Coronakrise in unserer Kritik an den überzogenen Beschränkungen zusammengefunden.

Politik und Medien in der Pandemie-Falle – ein Lagebericht

Die Corona-Lage wird immer besser, aber die Alarmsirenen heulen immer schriller. Die deutsche Politik kann aus der Panikmache nicht aussteigen. Würde Markus Söder jetzt auch noch zugeben, dass die „Pandemie“ in Deutschland nie so schlimm war wie befürchtet, dann könnte er seine Ambitionen auf das Kanzleramt schlicht aufgeben.

Corona-Pandemie: Antikörper-Tests und ihre Grenzen

Die Unstatistik Mai ist, wie die beiden vorangegangenen, keine übliche Unstatistik. Vielmehr erklärt sie wichtige statistische Konzepte, die helfen, die Ungewissheiten in der Corona-Zeit besser zu verstehen. Es geht diesmal um eine verständliche Einführung in das Thema Antikörper-Tests und ihre Grenzen. Es gibt zweierlei grundsätzlich verschiedene Arten von Tests: PCR-Tests und Antikörper-Tests.

Zwei Wochen nach der Berliner Großdemonstration: Wo bleibt der Massenausbruch?

Genau zwei Wochen liegt heute die Berliner Großdemonstration („Tag der Freiheit) zurück – und damit ist die maximale Inkubationszeit verstrichen, in der es zu dem von deutschen Medien unisono prophezeiten Corona-Ausbruch, explodierenden Infektionszahlen und Covid-Kranken hätte kommen müssen, den die „asozialen“, „rücksichtslosen“, „verantwortungslosen“, „gefährlichen“ und „kriminellen“ Protestierer durch vorsätzliches Maskenverweigern und angebliche Abstandsregelverletzungen doch angeblich verursacht haben sollen.

Die demolierten Säulen der Marktwirtschaft

Wenn sich ein Hauseigentümer aufmacht, sein Haus zu renovieren, die Grundrisse der Zimmeraufteilung zu verändern und die eine oder andere Wand einzureißen, dann tut er gut daran, entweder Statiker zu sein oder einen zu beschäftigen. Der Grund ist ganz einfach: Wenn er mit seinem geliehenen Presslufthammer eine tragende Wand entfernt, dann ist das ein sicherer Weg, das ganze Gebäude über ihm zum Einsturz zu bringen.

Alles nur Irrsinn – oder ein Krieg gegen Deutschland?

Ein Gastbeitrag von Dr. Andreas Bergemann*, Hochschullehrer in den USA Die Welt steht kopf, nicht erst seit Corona. Gäbe es einen Gradmesser für politische Instabilität, dann würde dieser gegenwärtig locker eine 8.5 von 10 anzeigen. Vor dem 11. September 2001 hätte ich den Wert in den U.S.A.