Wer braucht Bayern?

Ich nicht! Jedenfalls nicht das Bayern unter Söder. Das ist mir ganz klar geworden, seitdem ich das unsagbare Agieren des bayerischen Möchtegern-Sonnenkönigs Markus Söder mit Entsetzen verfolge. Und zwar meine ich hier sein Agieren in der Corona-Krise. Nur darum soll es mir hier gehen. Früher war Bayern für mich das Sehnsuchts-Bundesland schlechthin.

Gegen einen EU-Superstaat – Drei starke Gründe für den Nationalstaat

In den 70er Jahren zeigte mein Erdkundelehrer unserer Klasse ein weltbekanntes Foto: Die Erde als wunderschöne Murmel aufgenommen während der Apollo-8-Mission 1968. Dieses Bild „Earthrise“ nutzte der Lehrer kurzerhand für eine „erdkundliche“ politische Propaganda: „Könnt ihr auf der Erde irgendwelche Staatsgrenzen erkennen?“ – „Nein!“

Die Erichs nehmen Rache

Erich Mielke sagt dem Erich Honecker: „Bald ist es vorbei mit der DDR.“ Daraufhin entscheiden sich die beiden rüstigen Tschekisten-Rentner noch schnell Rache…

Coronavirus: Todesstoß für das Märchen der Gefährdung der Alten – es sind die Kranken

Viele gesunde ältere Menschen haben sich schon seit längerem über die Aufforderung zur Isolierung und sozialen Distanzierung geärgert oder betroffen gefühlt. Altersforscher Franz Kolland fürchtet sogar durch die Corona-Maßnahmen einen Tiefschlag für eine ganze Generation. Viele der über 65-Jährigen hätten sich vor der Pandemie gut 10 Jahre jünger gefühlt, sagen seine Forschungen.

Corona: Strohmänner im Zahlengewitter

Der Lockdown schwindet bundesländerweise. Die Debatte über Sinn und Schaden der Staatsmaßnahmen kommt gerade erst richtig in Gang. Dabei geht es nicht immer feinsinnig zu, sondern zuweilen ziemlich grob, etwa im Streit zwischen dem Virologen Christian Drosten, der und dem Biochemiker Alexander Kekulé.

Zentralisierung durch die Hintertür

Von PROF. EBERHARD HAMER | Wie das Bundesverfassungsgericht gerade wieder betont hat, ist die EU kein souveräner Staat, sondern bloß eine Wirtschaftsgemeinschaft von 27 selbständigen souveränen Staaten. Sie haben zwar Teile ihrer Souveränität – Außenhandel, Wettbewerbskontrolle, Grenzsicherung und anderes – an die EU-Kommission abgegeben, haben sich aber bisher immer die entscheidendsten demokratischen Souveränitätsrechte vorbehalten, vor allem die Sozialgesetzgebung und die Finanzpolitik.

Trotz Corona: Zahl der Migranten in Italien verdreifacht

Der Süden Italiens leidet trotz der Corona-Krise wieder zunehmend unter der Ankunft illegaler Migranten aus Afrika. Laut des italienischen Innenministeriums hat sich die Zahl der Ankünfte in Italien im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Der Staatsanwalt Luigi Patronaggio, der für den Süden Italiens verantwortlich ist – und der als Anti-Mafia-Anwalt von sich reden machte – sieht als Grund für den stärkeren Andrang eine Verschiebung der Migrationsrouten.

Isch verschwöre! Die bewegte Geschichte des Aluhuts

Nach dem Vielfaltsfeind, dem Klimaleugner und dem Gesamtnazi ist der Wahrheitsmedienaristokratie ein neues Schlossgespenst erschienen. Der Verschwörungstheoretiker. Wie die anderen Pappkameraden, hat auch der Aluhutträger es „in die Mitte der Gesellschaft“ geschafft. Aber waren wir alle nicht schon immer schwer verschwörungsgläubig? Streifzug durch die boomende Aluhütte der Unterhaltungsindustrie./ Foto: US-N.A.R.A

Doku über Jeffrey Epstein Die Monster sind immer noch da draußen

Doku über Jeffrey Epstein In der Dokumentation „Jeffrey Epstein: Filthy Rich“ haben die Opfer des Sexverbrechers das Wort. Sie schildern das Unfassbare. Zu den bedrückendsten Fragen der „ Me Too „-Ära zählt die, warum Frauen Komplizinnen jener Männer waren, die schamlos ihre Macht ausnutzten, um Frauen und Mädchen sexuell gefügig zu machen.

Tarnfirmen und geheime Konten: Wie die SED ihr Vermögen versteckte

Berlin Es ist eine fast vergessene Erfolgsgeschichte: Rund eine Milliarde Euro haben die neuen Bundesländer von der „Unabhängigen Kommission zur Überprüfung des Vermögens der Parteien und Massenorganisationen der DDR“ (UKPV) erhalten. Verwendet wurden die Gelder für gemeinnützige Zwecke wie Denkmalpflege, Aufarbeitungsprojekte, Kultur und Kunst, aber auch für die Wirtschaftsförderung im Osten und die Tilgung von DDR-Altschulden.