Hamburger Verfassungsschutz: Linksextreme unterwandern das bürgerliche Milieu

(Jürgen Fritz, 20.10.2019) Wie die Ereignisse diese Woche an der Hamburger Universität gezeigt haben, als man einen Professor fast zwei Stunden lang bedrängte und förmlich aus dem Vorlesungssaal hinauszuschreien versuchte, ist unsere freiheitliche Demokratie massiv in Gefahr. Dabei wird sie von drei antiliberalen Weltanschauungsgruppen zugleich attackiert.

Verfassungsschutz warnt vor linksextremer Unterwanderung

Der Hamburger Verfassungsschutzchef Torsten Voß hat vor einer Unterwanderung des bürgerlichen Milieus durch Linksextremisten gewarnt. So könnten diese „über populäre Themen quasi wie ein schleichendes Gift in die demokratische Gesellschaft eindringen“, betonte er.

Scientist says UN climate claims nonsense, coral reefs not in danger

Warming of any significance ceased about 20 years ago, renewables a ‚bubble‘ Man-made global warming ‚does not appear to be a serious problem‘ Landscape will be degraded by rusting wind farms, decaying solar panel arrays Australia’s Barrier Reef ’not in any danger‘ and recovers from bleaching events A climate scientist said Australia’s coral reefs are not in danger in the wake of a UN report on climate change that he says is helping to overturn industrial civilisation.

Altmaier stellt Rentenniveau infrage

Seit sechs Jahren steigen die Renten immer weiter an. Eigentlich ein gutes Zeichen für die Zukunft. Doch Wirtschaftsminister Altmaier warnt: „Das geht nicht auf ewig so weiter.“ Es fehle an Geld. Die Bundesregierung habe zu viel versprochen, sagt der CDU-Politiker.

Baustelle an der Sandstraße: Zentrum für 450 Flüchtlinge in Opladen wird früher fertig

Baustelle an der Sandstraße : Zentrum für 450 Flüchtlinge in Opladen wird früher fertig An der Sandstraße investiert die Stadt 18,2 Millionen Euro in moderne Neubauten für 450 Flüchtlinge. Der Bau des neuen Flüchtlingszentrums an der Sandstraße kommt nach dem Baubeginn im März gut voran und könnte schneller fertiggestellt werden als vorgesehen.

Hört euch zu!

Thilo Sarrazin warnt davor, bestimmte Themen und Probleme aus der öffentlichen Debatte auszuklammern. Es gebe einen gesellschaftlichen Trend zur Verengung zulässigen Denkens. Der Bestseller-Autor fordert deshalb: Wir müssen moralisch abrüsten und brauchen mehr Respekt und Humor.

Sozialismus ist die größte Bedrohung für die Umwelt

16. Oktober 2019 – von Daniel Lacalle Falls wir eine echte Alternative zu fossilen Energiequellen wollen, die den Umweltschutz fördert, Emissionen reduziert und das Leben auf der ganzen Welt verbessert, so wird diese Alternative einzig der freie Markt liefern. Sowohl die Geschichte als auch wirtschaftliche Anreize sagen uns, dass Interventionismus und Sozialismus nie die Umwelt schützen; […]

Leipzig: Messerangriff am Hauptbahnhof – Mann (19) schwer verletzt

veröffentlicht am Leipzig – Eine Blutspur zieht sich über die Steinplatten nahe dem Leipziger Hauptbahnhof: Ein 19-Jähriger wollte Freitagabend einen Streit schlichten und wurde selbst schwer verletzt. Zu der Auseinandersetzung war es gegen 19.15 Uhr im Bürgermeister-Müller-Park gekommen. Der 19-Jährige von der Elfenbeinküste wollte offenbar eingreifen und schlichten, berichtet die Polizei.

Deutschland beschäftigt sich mit dem Klima – während die Weltordnung zerfällt

Buchstäblich an den Rand gedrängt: Europa und insbesondere Deutschland stehen hilflos vor den Scherben einer Politik, die verlernt hat, dass es nationale Interessen gibt und die Regierung zum Wohle des eigenen Volkes zu handeln hat. Der Krieg in Syrien und weitere dadurch ausgelöste regionale Unruhen um Land, Grenzen und Ressourcen, bedrohen Deutschland, das statt seine Existenz zu sichern, lieber das Weltklima zu retten versucht.

Einlagensicherung: Gemeinsamer Schutz für europäische Sparer rückt näher

In Brüssel nimmt die Idee eines gemeinsamen europäischen Schutzsystems für Bankeinlagen neue Fahrt auf. Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) veröffentlichte nun ein Diskussionspapier, in dem der Aufbau einer vollständigen europäischen Einlagensicherung bis zum Jahr 2028 vorgeschlagen wird. Ähnlich wie die fünf deutschen Wirtschaftsprofessoren Klaus Adam, Thiess Büttner, Joachim Hennrichs, Jan Pieter Krahnen und Jörg Rocholl Mitte September in der F.A.Z.