Was der „Green Deal“ der EU wirklich bedeutet: Systematische Massenverarmung (Perle 209)

Heute mit einem Beitrag von Michael Klein https://sciencefiles.org/2019/12/12/systematische-massenverarmung-was-der-green-deal-der-eu-wirklich-bedeutet/ Bitte unterstützen Sie unsere alternative Medienarbeit durch ein Abonnement von eigentümlich frei über ef-magazin.de und/oder über eine gezielte Spende für unsere Video- und Podcast-Formate: https://www.paypal.com/donate/?token=lWxp2PHxhLtUaRdVyNOO_enjdM7_6GmRblK9QdIAJfvu1277uTT9jVyfCfNO_N5Mf4iz9G&country.x=DE&locale.x=DE Helfen Sie uns, die frohe Botschaft in vielen weiteren Videos und auf vielen weiteren Podcasts zu verbreiten: Politik ist nicht die Lösung, sondern das Problem.

Systematische Massenverarmung: Was der „Green Deal“ der EU wirklich bedeutet

Die Strategie in aller formalen Kürze. Eine Katastrophe wird erfunden, eine, die herkömmliche Ereignisse, die es zu allen Zeiten auf der Erde gab, Sturmfluten, Waldbrände, Trockenheiten, zu etwas Außergewöhnlichem erklärt. Die zum Außergewöhnlichen erklärten Normalitäten werden im nächsten Schritt zur Folge einer erfundenen Ursache gemacht, die niemand durch seine eigene Wahrnehmung nachprüfen kann.

Klimakonferenz in Paris: Der Gipfel des Wahnsinns

In Paris haben sich größenwahnsinnige Politiker und Bürokraten getroffen, um Gott zu spielen. Sie wollen die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzen und meinen das auch noch ernst. . Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen _von Oliver Janich Paris, Anfang Dezember. Es ist kalt.

Brexit: Bricht jetzt die EU?

Die Bürger Großbritanniens haben klug und besonnen den Abschied vom Brüsseler Politbüro gewählt – auch wenn deutsche Medien zetern. Zittern muss jetzt die EU. Joachim Steinhöfel und Michael Mross zu den Folgen des Brexits.

Brasilien: Mit Bolsonaro könnte Großes entstehen

13. Dezember 2019 – Interview mit Antony P. Mueller zur gegenwärtigen politischen und wirtschaftlichen Situation in Brasilien. Antony P. Mueller ist Professor der Volkswirtschaftslehre an der brasilianischen Bundesuniversität UFS und war Referent bei der diesjährigen Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 19. Oktober im Hotel „Bayerischer Hof“, München.

Sprachverwirrung im Dienste des Klimaschutzes: CO2-Verbrauch

Täglich werden wir mit Begriffen konfrontiert, die im Ergebnis einer als alternativlos gepriesenen Energiewende verwendet werden oder durch sie erst entstanden sind. Wir greifen auch Bezeichnungen auf, die in der allgemeinen Vergrünung in den Alltagsgebrauch überzugehen drohen – in nichtalphabetischer Reihenfolge. C wie CO2-Verbrauch, der Im Ringen um weiteres Anfeuern des Klima-Hypes nimmt die Sprachverwirrung stetig zu.

Saskia Esken: Hat die SPD-Chefin Mitarbeiter ausspioniert? – laut „Kontraste“

Hat die neue SPD-Chefin eine schmutzige Vergangenheit? Saskia Esken (58) ist die neue Unbekannte an der Spitze der SPD – Führungskompetenz konnte sie bisher nur im Vorstand des Landeselternbeirats Baden Württemberg beweisen, sagt sie selbst. Ihre ehemaligen Kollegen und Angestellten behaupten das Gegenteil und erheben schwere Vorwürfe.

Das verlorene Jahrzehnt

Nordrhein-Westfalen macht einen Rückzieher. 2018 hieß es noch, daß man ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren in öffentlichen Bildungseinrichtungen plane. Von diesem Vorhaben ist die schwarz-gelbe Landesregierung wieder abgerückt. Gegen ein Kopftuchverbot sprächen unter anderem rechtliche Erwägungen, weswegen es vor Gericht womöglich keinerlei Bestand habe.

Wie die Herrschaft über den öffentlichen Raum sukzessive verloren geht

(Jürgen Fritz, 12.12.2019) Das wirkliche Schlimme bei all diesen Vorfällen mit Schwerverletzten oder gar Toten auf offener Straße, bei all diesen Gewaltverbrechen, wenn Menschen einfach mal so zusammengeschlagen, zusammengetreten oder abgestochen werden, ist, dass dadurch die friedlichen, zivilisierten Bürger immer mehr eingeschüchtert werden und letztlich die Kontrolle des öffentlichen Raumes sukzessive verloren geht an diejenigen,…

Rechnungen zeigen, wie teuer das Klimapaket für jeden Deutschen wird

Der Klimawandel hinterlässt immer stärkere Spuren auch in Deutschland. Die ehrgeizigen Klima-Programme der Bundesregierung sollen die Emissionen drastisch reduzieren. Das geschieht vielfach über die Verteuerung klimaschädlichen Verhaltens. Doch was kostet das jeden Bürger? Der BDI ermittelt in Beispielrechnungen, mit welchen Mehrkosten Verbraucher rechnen müssen.

CO2-Preisrechner: So teuer kommt das Klimapaket die Verbraucher zu stehen

Die neue SPD-Führung hat die Debatte um den Preis auf den Ausstoß von CO2 wieder befeuert. Die SPD-Mitvorsitzende Saskia Esken brachte auf dem Parteitag am Wochenende einen Preis von 40 Euro je Tonne Kohlendioxid ins Gespräch. Beschlossen hat die Bundesregierung – auch auf Drängen der SPD – zur Vermeidung sozialer Verwerfungen im Klimapaket den zunächst deutlich niedrigeren Einstiegsbetrag von 10 Euro für 2020.