31.08.2018

Frau W. und Nesrin in Chemnitz | EMMA

Und welche Konsequenzen hat das zum Beispiel in Chemnitz? „Schwerwiegende!“ sagt Frau W. „Im vergangenen Jahr wurden mehrere meiner Schulkinder sexuell belästigt, eine Schülerin beinahe vergewaltigt – von genau diesen jungen Männern. Sicher, so etwas machen Deutsche auch, aber macht das die Sache besser? Entschuldigt das irgendetwas?

1.09.2018

Der Kampf der Medien gegen die Realität

Liebe Frau Lengsfeld! Ich selbst bin keine Augenzeugin in dem Sinn, dass ich bei der heutigen Demonstration vor Ort dabei war. Aber habe ich seit dem Nachmittag bis ca. 19:30 Uhr eine direkte Liveübertragung auf YouTube verfolgt. Nebenbei habe ich immer mal wieder die Twittermitteilungen der Polizei Sachsen verfolgt.

1.09.2018

Chemnitz: CDU-Ministerpräsident Kretschmer in Sorge um seine Orwellschen „Wahrheitssysteme“

(David Berger) Je mehr sich das linksgrüne System Merkel unter Druck sieht, umso heftiger schlägt man dort um sich und umso deutlicher wird die Sprache. Ein besonders krasses Beispiel dafür hat jetzt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer mit seiner Rede von „Wahrheitssystemen“ geliefert. Nicht nur, dass er nun den starken Mann gibt – und zwar nicht, wen wundert …

1.09.2018

SPD feiert nicht mal eine Woche nach dem Mord an Daniel H. am Ort der Tat

(Jürgen Fritz, 01.09.2018) Nicht einmal eine Woche ist es her, dass Daniel Hillig Opfer eines brutalen Gewaltverbrechens wurde, bei dem er kurz darauf sein Leben verlor. Und was machen führende SPD-Politiker? Sie feiern just dort, wo die Tat stattfand, fotografieren sich auch noch dabei und stellen es on.

Zeitgeschehen on Twitter

In #Chemnitz wurde ein Mensch ermordet. Die #SPD ist dort und trauert.

31.08.2018

Merkels Afrika-Reise: Wie aus illegalen Migranten legale werden

Der Trick ist einfach, im Grunde absurd und doch meist der einzig gangbare Weg: Beim Besuch der Kanzlerin im Senegal, in Ghana und am Freitag in Nigeria lief es mehr oder weniger immer wieder darauf hinaus, den Herkunftsländern der Migranten im Gegenzug für Bemühenszusagen zur Rücknahme eigener Landsleute etwa Arbeits- oder Studentenvisa anzubieten.

31.08.2018

Erschütterter Wirtschaftsprüfer schreibt an Vera Lengsfeld: Chemnitz ist überall

Diesen Brief hat die bekannte Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld erhalten. Der Verfasser berichtet, was sich am Niederrhein mit „Flüchtlingen“ abspielt. Dieses Dokument zeigt in aller Deutlichkeit, in was für einem katastrophalen Zustand sich unsere Republik dank Angela Merkel und ihrer Medienschergen befindet: Sehr geehrte Frau Lengsfeld, ich bin Mitinhaber einer Steuerberater- und Wirtschaftsprüferpraxis in Mönchengladbach und lebe in einem ländlichen Idyll nahe der Grenze zu den Niederlanden mit meiner Frau und 2 Töchtern eigentlich recht gemütlich vor mich hin.

31.08.2018

Die Diktatur der Sanftmütigen

Von CANTALOOP | Schauen wir uns doch einmal unsere Kanzlerin genauer an. Sie wirkt nach außen hin so ungefährlich und harmlos, in Gestus und Habitus fast unbeholfen. Fast schon mitleiderregend. Keinerlei Bedrohung scheint von ihr auszugehen.

31.08.2018

Bürgerdialog in Chemnitz: „Ihr habt zwei Kulturen aufeinanderkrachen lassen!“ – WELT

Politik | Lesedauer: 6 Minuten Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer diskutiert in Chemnitz mit Hunderten Bürgern über die vergangenen Tage. Deren Nerven liegen blank. Kretschmer stellt sich schützend vor die Stadt – und lässt doch nicht jedes Argument gelten.

Last Man Standing – Der Widerstand beginnt bei dir

Wir sagen der Hetzpresse den Kampf an,GEMEINSAM !!! +++ BITTE TEILEN +++

Verlogenheit der Medien im Kreuzfeuer zorniger Chemnitzer

Von BEOBACHTER | Am Donnerstagabend bei den Chemnitzer „Sachsengesprächen“ mit dem „sprachlosen Schwätzer“ Ministerpräsident Michael Kretschmer waren die Medien gezwungen, dem erzürnten Volk unmittelbar „aufs Maul“ zu schauen. Und die empörten Chemnitzer machten durch die Bank neben der versagenden Politik einen zweiten Hauptschuldigen aus: die verlogenen Medien!