Marktwirtschaft oder Staatsinterventionismus

Die EU sucht ihr Heil weiterhin in expansiver Geldpolitik. Das kann noch eine Zeit lang gut gehen. So lange es noch etwas umzuverteilen gibt. Das Recht auf Eigentum, das Fundament unserer Zivilisation, wird dabei immer öfter in Frage gestellt.

EU-Sozialismus statt freie Markwirtschaft – Prof. Guido Hülsmann im Gespräch mit Beatrix von Storch

Das ganze Bild: Der Verlust bürgerlicher Freiheiten – EU Sozialismus statt freier Marktwirtschaft Beatrix von Storch trifft den bekannten Autor und Professor Guido Hülsmann. Professor Hülsmann lehrt derzeit an der Fakultät für Recht, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Angers. Darüber hinaus ist er Verfasser zahlreicher Bücher und Artikeln in Fachzeitschriften zu Finanzthemen.

Die „heiligen Narreteien“ des Franziskus

(Rainer Thesen, 05.04.2019) Es ist an der Zeit, sich mit dem amtierenden Papst kritisch zu befassen. Da ich katholisch bin, wenn auch von der Art, die mit dem Bodenpersonal des Herrn ganz und gar nicht zufrieden ist, denke ich auch dazu berechtigt und verpflichtet zu sein.

Wie sich Medien beim Versuch blamierten, die AfD zu blamieren

„Die meisten Messerangreifer heißen Michael“ lauteten Schlagzeilen der vergangenen Woche. Damit sollte eine Anfrage der saarländischen AfD, die auf die Urheberschaft solcher Taten abzielte, ins lächerliche gezogen werden. Viele Journalisten haben offensichtlich Schwierigkeiten, selbst einfache Statistiken auszuwerten, relative von absoluten Mehrheiten zu unterscheiden.

Afrikanischer Kardinal gegen den Papst: „Gott will keine Migration!“

Ausgerechnet ein Afrikaner, der mehrmals als Papabile gehandelte Kardinal Robert Sarah, gilt als wichtigster Kritiker des derzeitigen Papstes. In der Vergangenheit sprach sich der Kirchenmann, der auch schon mal Artikel von „Philosophia Perennis“ twittert, immer wieder gegen die derzeitige Migrationspolitik aus und warnte vor einer Islamisierung Europas und des Westens.

Schuldenerleichterung: Euro-Finanzminister geben eine Milliarde Euro für Griechenland frei

Griechenland hat seine Reformzusagen eingehalten, urteilen die EU-Finanzminister und geben grünes Licht für eine Milliarde Euro Schuldenerleichterung. BukarestDie Euro-Finanzminister haben nach Verzögerungen grünes Licht für rund eine Milliarde Euro an Schuldenerleichterungen für Griechenland gegeben. Das hoch verschuldete Land habe seine Reformzusagen eingehalten, hieß es nach dem Treffen der Ressortchefs am Freitag in Bukarest.

Die Umweltrisiken der Bio-Landwirtschaft

05.04.2019 Von Rainer Maurer Foto: USDA via Flickr Die rückschrittliche ökologische Landwirtschaft wird trotz problematischer Auswirkungen auf die Umwelt staatlich propagiert. Moderne technische Innovationen sind besser für die Natur. Einen Anteil von mindestens 30 Prozent der ökologischen Landwirtschaft an der landwirtschaftlich genutzten Fläche fordert das bayerische Volksbegehren „Rettet die Bienen!“.

Ein wildes Gerücht löst eine Wanderung hunderter Migranten nach Mitteleuropa aus

Hunderte Migranten haben offiziellen Angaben zufolge versucht, Polizeisperren vor einem Flüchtlingslager nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zu durchbrechen. Ihr Ziel war es am Freitag, Richtung Norden zu marschieren und nach Mitteleuropa zu gelangen. Das Migrationsministerium sprach von Hardlinern, die mit „dunklen Zielen“ Gerüchte gestreut hätten.

Hartes Geld on Twitter

2015 bastelten #Flüchtlinge noch Rammböcke aus Holz, um Absperrungen zu durchbrechen. Jetzt setzen sie auf den Nachwuchs. #Diavata https://t.co/pnPta5SLgC

Kein Asyl: Pech für den braven Herrn Nhan

Deutschland tut sich schwer mit dem Abschieben. Nur sehr wenige Ausreisepflichtige müssen das Land wirklich verlassen. Die Zahl der Abschiebungen sinkt seit 2016. Im Jahr 2018 wurden 23.600 Personen zwangsweise außer Landes gebracht – etwa 1,5 Prozent weniger als 2017. Die Zahl der „freiwilligen Ausreisen“, obwohl stimuliert mit Geldprämien, brach 2018 im Vergleich zum Vorjahr sogar um 46 Prozent ein.