26.03.2018

Einige Brennpunkt-Schulen laufen Gefahr, außer Kontrolle zu geraten

Antisemitische Vorfälle an einer Berliner Grundschule haben religiös motiviertes Mobbing auf die politische Tagesordnung gesetzt. Der Vater eines jüdischen Mädchens hatte der ´Berliner Zeitung´ berichtet, muslimische Schüler hätten seine Tochter angepöbelt, ´weil sie nicht an Allah glaubt´. Bei einem früheren Vorfall sei seine Tochter sogar mit dem Tod bedroht worden.

Dr. Maximilian Krah on Twitter

Freund aus Armenien ist zu Gast. Fassungslos über Merkels Politik. Wie es sein kann, dass die Regierung das Land zerstört und es keinen Volksaufstand gibt. Was soll man sagen?

26.03.2007

Haben wir schon die Scharia? – DER SPIEGEL 13/2007

Die Frankfurter Familienrichterin Christa D. argumentierte, als hätte sie die Grundlagen der Scharia schon akzeptiert. Im Koran sei „die Ehre des Mannes, einfach ausgedrückt, an die Keuschheit der Frau gebunden“, schrieb sie. Ergo erfülle „für einen islamisch erzogenen Mann das Leben einer Frau nach westlichen Kulturregeln bereits den Tatbestand der Ehrverletzung“.

„Pulverdampf des Kulturkampfs“ – DER SPIEGEL 13/2007

DER SPIEGEL 13/2007 Alle Rechte vorbehalten Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG. Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken. Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

Epidemie des Wahnsinns – DER SPIEGEL 13/2007

DER SPIEGEL 13/2007 Alle Rechte vorbehalten Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG. Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken. Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

25.03.2018

Koko Lores on Twitter

Messerangriffe (natürlich nur die, über die Polizei oder Presse berichteten) von Freitag bis Sonntag #Messerepidemie

25.03.2018

Hochzeitskorso eskaliert auf Autobahn – Fahrer schießen um sich

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Mopo Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an, es wurden sechs Schusswaffen sichergestellt. Zeugen meldeten sich gegen 16.20 Uhr am Sonnabend bei der Polizei in Lübeck: Auf der A226 Richtung Süden werde aus fahrenden Autos geschossen!

Wieder fallen Schüsse beim Hochzeitskorso

Lübeck/Hamburg. Eigentlich knallen bei Hochzeiten nur die Sektkorken. In Hamburg und Lübeck sind die Gäste zweier Hochzeitsfeiern aber offenbar weiter gegangen – und haben vor Freude während der Autokorsos Schreckschüsse aus den Autofenstern abgegeben. Erst am Sonnabend stoppte die Polizei in die Fahrzeugkolonne einer Hochzeitsgesellschaft auf der A226 bei Lübeck.

BR24 on Twitter

Tausende Menschen sind in #Barcelona gegen die Festnahme von Carles #Puigdemont auf die Straße gegangen https://t.co/9Nc9Wc1TH4