6.04.2018

Skripal, blinde Bündnistreue und der gesunde Menschenverstand (Video)

Das Kartenhaus der britischen Version des Falls Skripal wurde spätestens mit der Aussage des Chef-Chemikers des Giftgaslabors Porton Down zum Einsturz gebracht. Dennoch handelt auch Deutschland in blinder Bündnistreue. RT-Deutsch-Chefredakteur Ivan Rodionov kommentiert.

5.04.2018

Was ist an den Schulen los? | EMMA

Das System Schule ist so beto­niert, dass inner­halb dieses Systems kaum Besserung zu erhoffen ist. Die Politik müsste die Schulen zwingen, dafür Sorge zu tra­gen, dass der Isla­mismus und alle seine Folgen – Be­nachteiligung von Mädchen, Verach­tung der Lehrerin­nen, Intoleranz ge­genüber anderen Religionen etc. – an der Schule aktiv bekämpft und ge­brandmarkt wird.

 

 

6.04.2018

Münster: Junge Familie brutal überfallen, mit Messer bedroht und ausgeraubt

Mittwochabend, 4. April, in Münster: Gegen 20.50 Uhr erlebte eine Familie in ihrer Wohnung auf der Westhoffstraße eine böse Überraschung, als zwei Männer an ihrer Haustür klingelten. Der 31-jährige Familienvater öffnete die Tür. Einer der Männer drückte sich sogleich in den Flur und schlug auf den überraschten 31-Jährigen ein, drängte ihn ins Wohnzimmer.

4.04.2018

Merkel-Gate: Kaufte die Rautenfrau ihren Wahlsieg bei der Post?

Sag mir wo du wohnst und ich sag‘ dir, wen du wählst: Der Skandal um die Nutzung von riesigen Datenmengen der Deutschen Post AG für den Wahlkampf von CDU und FDP zeigt ein nie dagewesenes Maß an Doppelmoral und Demokrativerachtung bei den Altparteien. Vor allem der AfD-Politiker Petr Bystron kritisierte die nun aufgeflogenen Praktiken scharf.

6.04.2018

Schweden: „Auch die Vergewaltiger sind Opfer“

In der schwedischen Stadt Malmö wurden im November und Dezember letzten Jahres drei Gruppenvergewaltigungen begangen (Unzensuriert berichtete). Die Polizei hat noch immer in keinem dieser Fälle Verdächtige. Anfang Februar 2018 geschah mutmaßlich eine weitere derartige Tat in Malmö. Die Täter setz

6.04.2018

Die Kreuzberger Identitären

Auf Twitter ist noch alles beim Alten. Da beschreiben sich die alternativen Kreuzberger Handwerker und Wagenburgbewohner vom „Areal Ratiborstraße 14″ nach wie vor so: „Initiative zum gemeinnützigen Ausbau der Kleingewerbe-, Kultur-, Wagenplatz- Grünflächen am Kreuzberger Dreiländereck. Refugees welcome. Rassisten nicht.“ Nun gilt seit kurzem der Refugees-Slogan der BILD-Zeitung nicht mehr uneingeschränkt in diesem Kreuzberger Manufaktum-Paradies.

6.04.2018

Belgien: Partei „Islam“ fordert nach Geschlecht getrennten Nahverkehr – WELT

Bei den Gemeinderatswahlen in Belgien im Oktober tritt in 28 Gemeinden die Partei „Islam“ an. Sie fordert unter anderem einen „islamischen Staat“ und separaten öffentlichen Nahverkehr für Männer und Frauen, berichten belgische Medien. Die Partei betont demnach, nicht einem „extremen Islam“ anzuhängen.

6.04.2018

Lehrerin : „Schüler bestanden darauf, dass Allah die Welt erschuf“

Wie schwierig der Unterricht an deutschen Schulen sein kann, schildert eine Lehrerin aus dem Ruhrgebiet in einem Gastbeitrag der feministischen Zeitschrift „Emma“. Sie möchte anonym bleiben, ihren Artikel hat sie unter dem Namen Andrea F. verfasst. Wo genau sie arbeitet, verrät die Autorin nicht.