15.04.2018

Linksextreme rufen zu Angriffen auf die Berliner Polizei auf

Friedrichshain Ziel der Angriffe müsse es sein, dass kein Polizist mehr ohne Angst in Friedrichshain unterwegs sein könne, heißt es in einem Schreiben Auf der linksextremistischen Internetplattform Indymedia wird erneut zu vermehrten Pflasterstein-Attacken auf Polizeibeamte und Fahrzeuge aufgerufen. Am Freitag meldete sich eine Gruppe von Linksextremisten zu den jüngsten Attacken in Friedrichshain in menschenverachtender Weise zu Wort.

15.04.2018

Merkel nimmt Seehofer wieder an die Leine: Gesetzentwurf zum Familiennachzug wird abgeändert

Im Gesetzentwurf von Bundesinnenminister Horst Seehofer soll der Familiennachzug für subsidiär geschützte Flüchtlinge möglichst nicht die deutschen Sozialsysteme belasten. Der Entwurf sieht vor, dass künftig höchstens 1.000 Familienangehörige von subsidiär Schutzberechtigten pro Monat nach Deutschland kommen dürfen. Bei der Auswahl der Nachzügler soll auch die finanzielle Lage ihrer bereits in Deutschland lebenden Verwandten eine Rolle spielen.

Der absurde Koalitionskrach um den Familiennachzug

Die Regierung ist erst wenige Wochen alt und schon entbrennt ein Streit nach dem anderen. Ein Streitpunkt löst nun sogar die Koalitionsfrage aus: CSU und SPD können sich im Punkt „Familiennachzug“ bei Flüchtlingen nicht einig werden. Dass diese Diskussion jedoch ein bedeutungsloses Schauspiel ist, l

Matussek

Das ganze Bild: Beatrix von Storch trifft Matthias Matussek 1/2

Das ganze Bild – Beatrix von Storch im Gespräch mit Matthias Matussek: Der Abschied vom gesunden Menschenverstand Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit: https://paypal.me/ZivileKoalition http://www.freiewelt.net Buch von Matthias Matussek: https://www.m-vg.de/finanzbuchverlag/shop/article/14292-white-rabbit-oder-der-abschied-vom-gesunden-menschenverstand/ Matthias Mattussek schwimmt gegen den Strom. Der 64-jährige Journalist, Publizist und Autor konfrontiert mit Ansichten, Thesen und Beiträgen, die im heutigen Zeitalter der „Lückenpresse“ vom Establishment gar nicht gerne gesehen sind.

Das ganze Bild: Beatrix von Storch trifft Matthias Matussek 2/2

Das ganze Bild – Beatrix von Storch im Gespräch mit Matthias Matussek: Der Abschied vom gesunden Menschenverstand Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit: https://paypal.me/ZivileKoalition http://www.freiewelt.net Buch von Matthias Matussek: https://www.m-vg.de/finanzbuchverlag/shop/article/14292-white-rabbit-oder-der-abschied-vom-gesunden-menschenverstand/ Matthias Mattussek schwimmt gegen den Strom. Der 64-jährige Journalist, Publizist und Autor konfrontiert mit Ansichten, Thesen und Beiträgen, die im heutigen Zeitalter der „Lückenpresse“ vom Establishment gar nicht gerne gesehen sind.

 

14.04.2018

Stiftet Merkel gezielt Unfrieden?

Sie muss es jedenfalls einmal gewusst haben. Angela Merkel hat im Jahre 2010 den Multikulturalismus, das ideologische Mittel der Verschleierung der unmöglichen Integration, für gescheitert erklärt. Fünf Jahre später eröffnet sie das Projekt eigenmächtig neu. Was könnte sie damit bezwecken, etwas Gescheitertes wieder auf den Plan zu bringen?

13.04.2018

Mehrere Tuberkulose-Fälle an Münchner Schule – auch Lehrerin betroffen?

An einer Münchner Schule sollen sechs Schüler und eine Lehrerin an Tuberkulose erkrankt sein. Von der Schließung der Einrichtug wird jedoch abgesehen. München – Schauplatz Ludwigsvorstadt: An einer Schule dieses Münchner Stadtviertels sind laut Regierung von Oberbayern sieben Personen an Tuberkulose erkrankt.

13.04.2018

Mindestens 18 Angriffe alleine seit Sonntag! – Messer-Wahnsinn in Deutschland

Ein Vater tötet seine Ex-Frau und die gemeinsame Tochter an einem Bahnhof in Hamburg. Ein Streit zwischen zwei Rentnern (69 und 67 Jahre) eskaliert und endet in einer Messerstecherei. Wegen einer Wodkafalsche wird ein 18-Jähriger Flüchtling vor einem Kiosk getötet. Berlin – Das sind nur drei von mindestens 18 Messer-Attacken – alleine seit dem vergangenen Sonntag.

12.04.2018

Neue Hartz-IV-Weisung – Keine Anerkennung von Kinder- und Viel-Ehen

Jobcenter dürfen Kinderehen sowie Zweit- und Drittfrauen aus Viel-Ehen von Muslimen nicht mehr bei Hartz IV anerkennen! Das sieht eine neue Weisung der Bundesagentur für Arbeit vor. Danach wird der Begriff der „Partner“ in einer Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaft neu definiert. So müssen die Mitarbeiter in den Jobcentern jetzt bei Ehen Minderjähriger das genaue Alter beachten.