4.01.2018

Merkels Flüchtlingspolitik ist gescheitert: Moralischer Übermut

Von Rainer Wehaus Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive werden laut einer neuen Studie besonders häufig kriminell. Warum hat man sie dann überhaupt reingelassen, fragt unser Kommentator Rainer Wehaus. Stuttgart – Es war tollkühn von Kanzlerin Angela Merkel, dass sie 2015 in Deutschland plötzlich die Willkommenskultur ausrief.

9.01.2018

Gemeingefährliche Vielfalts-Propaganda

Nicht anschauen – das ist in den meisten Fällen ein probates Mittel gegen die Zumutungen des öffentlich-rechtlichen Zwangsgebührenfunks. Wenn aber unter dem Siegel eines vermeintlich seriösen Senders manipulative Propaganda in die Hirne von Kindern und Jugendlichen geträufelt wird, hört der Spaß auf. Dann wird es gemeingefährlich. Ein Kommentar von Michael Paulwitz.

9.01.2018

Orbán mit Klartext: „Flüchtlinge“ sind in Wahrheit muslimische Invasoren

In einem Interview mit der deutschen Tageszeitung „Bild“ ließ Orbán kürzlich aufhorchen: „Wir betrachten diese Menschen nicht als muslimische Flüchtlinge. Wir betrachten sie als muslimische Invasoren.“ Mit dieser Feststellung spricht der ungarische Staatschef aus, was sich auch viele Deutsche denken

10.01.2018

Kriminalitätsstudie: Islamistische Tendenzen im Klassenzimmer – WELT

Die brisante Erkenntnis versteckt sich in Kapitel 4, Unterpunkt 1. „Extremismus und fundamentalistischer Islamismus“ lautet die Zwischenüberschrift des wenige Seiten umfassenden Absatzes. Er ist Teil der in der vergangenen Woche veröffentlichten Studie zu Ursachen von Zuwanderkriminalität, die der Kriminalwissenschaftler Christian Pfeiffer leitete.

10.01.2018

Null Bock auf Integration

Von Josef Ben Jakob. Nachdem ich viele Jahre Deutsche eine Fremdsprache gelehrt und dabei meistenteils sehr gute Erfahrungen gemacht hatte, wurde ich 2015 gebeten erwachsene Migranten zu unterrichten, zuerst Einstiegskurse und später reguläre Integrationskurse. Seitdem habe ich mit mehreren hundert erwachsenen Teilnehmern zu tun gehabt.

9.01.2018

Raffelhüschen: Deutschland unterschätzt Kosten für Zuwanderungswelle

Unter anderem wegen der Herausforderungen durch Inklusion und Migration bräuchten vor allem Länder und Kommunen zusätzliches Personal, sagte Verbandschef Ulrich Silberbach auf der DBB-Jahrestagung am Montag in Köln. Deutschen Behörden fehlten bereits mehr als 200.000 Mitarbeiter. Silberbach warnt vor drastischen Konsequenzen. „Ohne die Durchsetzung von Sicherheit, Recht und Ordnung ist freiheitliches Leben in einer offenen Gesellschaft nicht vorstellbar.“

25.03.2013

Das Schlachten hat begonnen

Zum Verständnis des Themas, das ich hier ansprechen möchte, ist es vonnöten, daß ich zunächst Ihr Gedächtnis bezüglich eines evolutionären Vorgangs auffrischen muß. Viele Leute, die mir begegnen, scheinen in der Schule bei diesem Thema nicht aufgepaßt zu haben, soweit sie es überhaupt je verstanden oder durchgenommen haben.

15.11.2017

Mündliche Verhandlung in Sachen „Einheitsbewertung für die Bemessung der Grundsteuer“ am Dienstag, 16. Januar 2018, 10.00 Uhr

Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts beabsichtigt, am Dienstag, 16. Januar 2018, 10.00 Uhr im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe über drei Richtervorlagen des Bundesfinanzhofs sowie über zwei Verfassungsbeschwerden zur Verfassungsmäßigkeit der Einheitsbewertung zu verhandeln. Ein förmlicher Senatsbeschluss ist hierüber noch nicht gefasst worden.

Berechnungen zeigen: Immobilieneigentümern droht 30-fache Grundsteuer-Erhöhung

Mieten-Explosion wegen Grundsteuerreform: Neue Formel: Immobilieneigentümern droht 30-fache Grundsteuer-Erhöhung Der Eigentümerverband Haus & Grund warnt vor erheblichen Belastungen für Hausbesitzer und Mieter durch die geplante Grundsteuerreform und fordert die Bundesregierung auf, die Reform zu stoppen. Wie FOCUS berichtet, hat der Verband für 500 Immobilien in verschiedenen Städten die Grundsteuer nach der neuen Formel berechnet und eine Erhöhung um durchschnittlich das 30-fache ermittelt.