27.08.2018

Was geschah wirklich in Chemnitz und wie wird darüber berichtet?

(Jürgen Fritz, 27.08.2018) Dramatische Szenen spielen sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Chemnitz (Sachsen) ab. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung kommt es zu heftigen tätlichen Übergriffen, bei denen mehrere Messer zum Einsatz kommen. Drei Männer, alles Deutsche, werden erheblich verletzt, einer erliegt noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

27.08.2018

Wuppertal: 18-Jähriger von Messerstecher schwer verletzt

Am vergangenen Freitag (24.08.2018), gegen 23.45 Uhr, kam es in Wuppertal auf der Friedrich-Engels-Allee zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Unbekannter einem jungen Mann eine schwere Verletzung zufügte. Nach einer vorangegangenen Streitigkeit stach der Täter mit einem Messer auf sein 18-jähriges Opfer ein und verletzte es schwer. Der Messerstecher flüchtete anschließend unerkannt.

27.08.2018

Leitartikel: Sarrazin ist zurück – WELT

Debatte | Lesedauer: 5 Minuten Am Donnerstag veröffentlicht der umstrittene SPD-Politiker sein Buch über den Islam. Es wird wieder die Gemüter erregen, zu wütenden Attacken führen und zeigen, wie es um unsere Debattenkultur steht Diese Woche wird im Zeichen einer Hinrichtung stehen.

27.08.2018

Chemnitz: Nach Mord Entsetzen über Hooligan-Demo

Ein Erstochener 35-Jähriger in Chemnitz, zwei weitere im Krankenhaus, mindestens einer der beiden schwer verletzt. Alle drei Opfer Deutsche. Tatzeitpunkt ist die Nacht von Samstag auf Sonntag. Eine erste präzisere Meldung kommt von Tag24.de, die am Sonntag um 7:54 Uhr veröffentlicht: „Nach ersten Informationen soll in der Brückenstraße eine Frau belästigt worden sein.

27.08.2018

https://www.ludwig-erhard.de/erhard-aktuell/standpunkt/mietpreisbremse-schadet-den-mietern/

27.08.2018

Nach dem Massaker: Jetzt geht die Chemnitzer OB auf ihre Bürger los

In Chemnitz herrscht riesige Empörung. Besonders junge Menschen wollen ihrer Fassungslosigkeit nach der Messerattacke auf die drei Deutschen Ausdruck verleihen. Doch die Oberbürgermeisterin fällt ihnen in den Rücken: „Wenn ich sehe, was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, dann bin ic

Nach tödlicher Messer-Attacke in Chemnitz: Spontan-Demo und Wut-Marsch durch die Stadt – Stadtfest-Abbruch unter falschem Vorwand

Das Stadtfest in Chemnitz nahm ein für alle unerwartetes Ende. Nach einem Streit in der Nacht starb ein Mann durch Messerstiche, zwei weitere Personen wurden schwer verletzt. Trauernde, aber auch wütende Menschen kamen am Nachmittag in der Stadt zusammen …

27.08.2018

ARD-Sommerinterview: Merkel will Europa-Kanzlerin sein und ist genau daran gescheitert

Im ARD-Sommerinterview wurde Angela Merkel gefragt, was einmal das Vermächtnis ihrer Kanzlerschaft sein solle. Also was kommende Generationen mit ihrem Namen verbinden sollen. Nachdem sie zuerst, wie zu erwarten, meinte, darüber sollten andere entscheiden, ließ sie sich doch eine Antwort entlocken, die sie auf Nachfrage sogar noch einmal bestätigte: Sie wolle, dass ihre Kanzlerschaft mit EUROPA verbunden wird.

5.04.2018

„Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam“ | NZZ

Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt, sagt der Islam-Experte Bassam Tibi im Gespräch. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe. Herr Tibi, vor zwei Jahren haben Sie gesagt, die Kölner Silvesternacht von 2015 mit den massenhaften sexuellen Übergriffen sei ein „Dosenöffner“ gewesen.

16.06.2018

„Für Frauen hat sich die Sicherheit im öffentlichen Raum verschlechtert“ | NZZ

Susanne Schröter, Professorin für Ethnologie, steht in ihrer Disziplin mit kritischen Beiträgen zur Migrationsdebatte ziemlich alleine da. Im Interview spricht sie über gewalttätige Zuwanderer, Kritik von links und den Einfluss der Islamverbände. Frau Schröter, welche Auswirkungen hat die Zuwanderung von Flüchtlingen auf die gesellschaftliche Position von Frauen?