Der medizinische Scherzartikel

Olfert Landt ist ein alter Geschäftspartner von Christian Drosten und der Charité und hat auch Verbindungen zum RKI (1 bis 20). Und er ist der beziehungsweise ein Hersteller des „Drosten-PCR-Tests“. In einem Interview mit der Fuldaer Zeitung hat der Geschäftsmann eine enorm hohe Falsch-Positiv-Rate des „Corona-Tests“ bei der Erkennung von Infektionen eingestanden (21, 22).

Alternative Nachrichten Folge 550: Dreht das Corona-Regime jetzt völlig durch?

15. Januar 2021 Was uns am 15. Januar bewegt Die Alternativen Nachrichten werden exklusiv von eigentümlich frei produziert und können von ef-Abonnenten hier jederzeit nachgehört werden. Zusätzlich wird diese Sendung über Podcast und zuletzt auch auf LBRY, Telegram, Rumble und BitChute verbreitet, wir bitten um Beachtung und die Freunde der Sendung um Empfehlung auf den entsprechenden Portalen.

Prämie für Corona-impfwillige Pflegekräfte angeregt

Der CDU-Gesundheitspolitiker Alexander Krauß hat sich für die Zahlung von Prämien an Beschäftigte in Pflegeheimen und Krankenhäusern ausgesprochen, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen. „Damit ließen sich die Impfraten auf jeden Fall steigern“, sagte Krauß am Wochenende in Berlin. Eine Impfung sei vor allem im Interesse der Mitarbeiter selbst, sagte Krauß.

Grüne Mauer gegen Erd-Erhitzung: Merkel pflanzt jetzt Bäume in der Wüste

Die „internationale Gemeinschaft“ will mit Milliardenbeträgen die Wüstenausbreitung der Sahara stoppen. Deutschland verpflichtet sich dabei zum stärkeren Artenschutz. Ganz im gewohnten Größenwahn gefangen, möchte man durch die Errichtung einer „Großen Grünen Mauer“ – eine Wand aus Bäumen in der Sahelzone den Klimawandel stoppen. Die Merkel-Regierung hat bereits signalisiert, massiv Steuergeld im afrikanischen Sand versenken zu wollen.

20 Minuten: Trump und zwei kleine Details

die Fragen aufwerfen. [Update] Es wird doch gerade dieses Riesen-Gezeter um Trump und die Kapitol-Stürmung betrieben. Ich kann mich nicht erinnern, seither eine Nachrichtensendung gesehen zu haben, die das nicht als Thema oder gar Hauptthema aufgriff. 20 Minuten IMPORTANT: I worked with the New York Times to help construct an official timeline of the events […]

TV-Kritik: Maybrit Illner: Nicht mehr nachvollziehbare Irrationalität

Am Donnerstag gab es eine interessante Meldung vom Präsidenten der Vereinigung der Intensivmediziner, Gernot Marx. Es sähe so aus, „als hätten wir den Höhepunkt bei den intensivpflichtigen Patienten überschritten“. Außerdem bestritt er die Notwendigkeit der allerorten gefürchteten Triage und hielt den 26. Januar für ein gutes Datum für neue Entscheidungen.

SOS – Kanzleramt prüft Riesen-Lockdown

Man kann Drogen kaufen, aber keine Reißverschlüsse, es werden keine Studien benannt, die den Lockdown-Nutzen belegen, aber er wird verschärft, bei Kindergeburtstagen kommt die Polizei, bei Bundesliga-Spielen das Scheckbuch. Ich bin der Corona-Politik geistig nicht mehr gewachsen. Kann mir all das jemand erklären?

Epidemiologe hält Lockdown-Ziel für utopisch: Ist während des Winters Wunschdenken

Vorschlag: Inzidenzwert um 130 halten: Epidemiologe hält Lockdown-Ziel für utopisch: „Ist während des Winters Wunschdenken“ Freitag, 08.01.2021, 13:40 Der Epidemiologe Klaus Stöhr übt in der Corona-Pandemie immer wieder Kritik an der Krisenbekämpfung der Bundesregierung. Das Ziel des harten Lockdowns hält er für unrealistisch, auch in anderen Ländern habe ein Lockdown nicht den angestrebten Effekt gezeigt.

Die Abschaffung der Grippe

Selbstverständlich gibt es die Grippe immer noch und an ihr sterben Menschen. Im Gegensatz zu Corona sterben an ihr beispielsweise auch Kinder. Grippe ist die Bezeichnung für die Erkrankung mit dem Influenza-Virus und nicht für einen grippalen Infekt, eine simple Erkältung. Jedes Jahr im Winterhalbjahr ist auch in Deutschland „Grippesaison“ und es sterben ein paar tausend Menschen an ihr.