12.01.2018

GroKo-Sondierung: mutlos, ratlos, planlos

Auf den Kanzler kommt es an, hat es einmal geheißen. Es stimmt, er bestimmt die Richtlinien der Politik, beruft sein Kabinett. Gut, in einer Koalitionsregierung beruft er nur die seiner Partei, und beim Koalitionspartner hört es auch auf mit der Richtlinie. Aber umso mehr kommt es auf den Kanzler an: Wenn Führung schwierig wird, entscheidet derjenige, der führt.

29.09.2017

Ralf Stegner on Twitter

Dergleichen wird nicht passieren. Opposition und Absage an große Koalition ohne jede Hintertür!Basta! Glaubwürdigkeit der SPD auf dem Spiel! https://t.co/iR1GSOLARQ

10.01.2018

Lücken im Polizeibericht – Wurden zwei Messer-Attacken verschwiegen?

Bremen – Werden der Öffentlichkeit etwa schwere Straftaten verschwiegen? Pikante Bürgerschaftsanfrage an Innensenator Ulrich Mäurer (66, SPD), oberster Dienstherr der Polizei: „Bürger in Wut“ will wissen, ob Polizeiberichte geschönt wurden. Abgeordneter Jan Timke (47): „Wir haben Kenntnis von zwei schweren Straftaten in der Weihnachtszeit. Doch davon erfuhr die Öffentlichkeit nichts.

11.01.2018

 

Kosten für den Ausbau: BER benötigt weitere drei Milliarden Euro – n-tv.de

Für den weiteren Ausbau des neuen Hauptstadtflughafens werden nach Senatsangaben bis 2030 knapp drei Milliarden Euro benötigt. Das sagte Finanzstaatssekretärin Margaretha Sudhof im Abgeordnetenhaus. „Unabhängig davon werden zusätzliche Kosten durch die Verschiebung der Eröffnung entstehen.“ Sudhof nannte Betriebskosten für die Anlage und fehlende Einnahmen aus Laden-Vermietung sowie Landegebühren.

 

Geplante und aktuelle Kosten von Großbauprojekten in Deutschland 2017 | Statistik

Die Statistik zeigt die geplanten und aktuellen Kosten von ausgewählten Großbauprojekten in Deutschland im Jahr 2017. Die Kosten für den Bahnhof Stuttgart 21 wurden im Jahr 1995 auf 2,6 Milliarden Euro kalkuliert. Die aktuellen Kosten belaufen sich jedoch 7,6 Milliarden Euro.

11.01.2018

Flüchtlinge kommen mit Schülerinnen ins Gespräch.

Was bezweckt man damit? Wir haben uns einmal einige Seiten angeschaut wo man Schülerinnen mit Flüchtlinge zum Gespräch zusammen führt. Da wäre als erstes die Berufsbildenden Schule des Landkreises Oldenburg Quelle: https://www.kreiszeitung.de/lokales/oldenburg/wildeshausen-ort49926/bbs-schueler-essen-kuchen-fluechtlingen-kommen-gespraech-5778261.html Als zweites die Schule IBG Lahr Auf der Seite sind viele Bilder von Schülern und ihre Klassenkameraden, was aber auffällt ist das es dort so gut wie keine Ausländer auf der Schule gibt!

11.01.2018

Wie die ARD den Mord an Mia benutzt, um gegen große Teile des eigenen Volkes zu agitieren

(Thomas Böhm) Über ein Drittel der 30 Minuten Sendezeit widmeten die ARD-Tagesthemen gestern Abend nur einem einzigen Thema: Kandel – der Mord an der 15-jährigen Mia durch die Hand eines afghanischen „Flüchtlings“. Der von allen Bürgern zwangsfinanzierte deutsche Staatsfunk zündet eine neue Stufe der Manipulation, Indoktrination und Hetze, die mehr und mehr an Nordkorea und…

10.01.2018

Berliner Senat gibt 900 Millionen Euro für Flüchtlinge aus

Asyl in Berlin Die Kosten für Flüchtlinge in Berlin sinken auch im folgenden Jahr nur wenig. Der Bund übernimmt aber den Großteil der Wohnkosten. Berlin. Flüchtlinge in Berlin unterzubringen, zu versorgen und zu integrieren kostet den Staat fast eine Milliarde Euro pro Jahr.

10.01.2018

Kriminalitätsstudie Islamistische Tendenzen im Klassenzimmer

Bei einer Befragung in Niedersachsen befürworten acht Prozent der muslimischen Schüler die gewaltsame Ausbreitung der Terrormiliz Islamischer Staat. Einige zeigen sogar Sympathie für Terroranschläge. Die brisante Erkenntnis versteckt sich in Kapitel 4, Unterpunkt 1. „Extremismus und fundamentalistischer Islamismus“ lautet die Zwischenüberschrift des wenige Seiten umfassenden Absatzes.

9.01.2018

Union, SPD und die Abkehr von den Klimazielen

Wie jetzt? Doch nicht die Welt retten? War alles gar nicht so schlimm mit dem, was immer bisher über das böse CO2 erzählt wurde? Ist die Erwärmung der Erde doch nicht so schlimm? Jedenfalls klingt die Abkehr von den Klimazielen nach all den fürchterlichen CO2-Propaganda-Jahren erfreulich realistisch.