28.03.2018

Milliarden an Migrationslasten aus der Portokasse?

Im Internet, soweit es den öffentlichen Informationsaustausch betrifft auch Soziale Medien genannt, liegen Fluch und Segen nahe beieinander. Anonymer Rufmord und Verbreitung krimineller Praktiken auf der einen, erhellende Aufklärung über Zusammenhänge, die von den öffentlich-rechtlichen Medien und großen Zeitungsverlagen bisweilen „unter der Decke“ gehalten werden, auf der anderen Seite.

28.03.2018

Ausnahmezustand in Duisburg-Hamborn: 80 Personen randalieren auf Altmarkt – 100 Polizisten im Einsatz

Ausnahmezustand in Duisburg-Hamborn: 80 Personen randalieren auf Altmarkt – 100 Polizisten im Einsatz Duisburg. Es ist eine Auseinandersetzung der größeren Art: In Duisburg-Hamborn versucht die Polizei am Dienstagabend verschiedene Männergruppen zurückzudrängen. Nach Schätzung der Polizei sind 70-80 Personen aneinandergeraten. „Es handelt sich um drei rivalisierende Gruppen.

27.03.2018

Addendum: „Warum der Migrationsdruck auf Europa wachsen wird“

Ein ungleiches Bevölkerungswachstum wird den Migrationsdruck auf Europa erhöhen. Die Weltbevölkerung wird in Zukunft weiter ansteigen, besonders stark in Afrika und Asien. Dadurch wird wohl auch der Migrationsdruck auf Europa wachsen. Mehr Zahlen dazu auf Addendum für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

27.03.2018

Prof. Ulrich Kutschera im Gespräch mit Beatrix von Storch
Teil 1

Das ganze Bild: Beatrix von Storch trifft Prof. Ulrich Kutschera 1/2

Das ganze Bild – Beatrix von Storch im Gespräch mit Prof. Ulrich Kutschera: Gender Mainstreaming – Politische Ideologie als Kampf gegen die Natur des Menschen Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit: https://paypal.me/ZivileKoalition http://www.freiewelt.net Buch von Prof. Kutschera: http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-13297-0 Die Gewißheiten unserer Zeit verschwimmen: Eine totalitäre Gleichheitsidee verschafft sich innerhalb Europas immer mehr Raum.


Teil2

Das ganze Bild: Beatrix von Storch trifft Prof. Ulrich Kutschera 2/2

Das ganze Bild – Beatrix von Storch im Gespräch mit Prof. Ulrich Kutschera: Gender Mainstreaming – Politische Ideologie als Kampf gegen die Natur des Menschen Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit: https://paypal.me/ZivileKoalition http://www.freiewelt.net Buch von Prof. Kutschera: http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-13297-0 Die Gewißheiten unserer Zeit verschwimmen: Eine totalitäre Gleichheitsidee verschafft sich innerhalb Europas immer mehr Raum.

Freie Welt TV: „Die Gender-Theorie ist Ideologie, keine Wissenschaft.“

No Description

26.03.2018

Ehemaliger Akademischer Direktor schreibt Offenen Brief an SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sorgte in den letzten Wochen immer wieder für Schlagzeilen. Es geht um Kandel. Seitdem dort regelmäßig Demonstrationen des Bündnisses „Kandel ist überall“ gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung stattfinden, macht Dreyer mobil gegen die erstarkende Gruppe der vermeintlich „rechten“ Demonstranten.

4.11.2017

Das Unrecht der Masseneinwanderung

Die Masseneinwanderung seit einigen Jahren, mit vorläufigem Hohepunkt 2015, die ein wenig eingedämmt, aber keinesfalls beendet ist und sich wieder verstärken wird, weil die Politik von Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat und Bundesverfassungsgericht nicht erwarten läßt, sie zu unterbinden, vollzieht sich entgegen dem Recht mittels des Grundrechts auf Asylrecht, des subsidiären internationalen Schutzes und vor allem des internationalen Flüchtlingsschutzes.

26.03.2018

Messerangriffe: Gibts gar nicht, bitte gehen Sie weiter

Der Schmerz bei denjenigen, die ein Messer in den Körper gerammt bekommen, wird nicht weniger, wenn bisher statistisch nicht erwiesen werden konnte, ob diese Art der Körperverletzung nun zugenommen hätte oder nicht. Die persönlich Betroffenen können allerdings eine einhundertprozentige Zunahme für sich behaupten, wenn sie zuvor nicht schon einmal angestochen wurden.

24.03.2018

Kriminalstatistik 2017 veröffentlicht: 20 Prozent der Asylanten waren tatverdächtig

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) präsentierte am 22. März die offizielle Kriminalstatistik für das Jahr 2017. Die Rohdaten dazu waren bereits im Februar verfügbar (Unzensuriert berichtete), nun können anhand der offiziellen Daten genauere Aussagen über die Asylantenkriminalität getroffen werden. 20.000 Asylanten waren 2017 tatverdächtig Mithilfe der offiziellen Kriminalstatistik ist es nun möglich, die kriminellen Asylanten nach Herkunftsgruppen zu unterteilen.