?NORWEGER? on Twitter

Und #Merkel lobt die Arbeit der Weiß Helme! OMG! OMG! Syrische Weißhelme fälschen Kriegsvideos und haben Terror-Verbindungen! #Europa #AfD #Russland #SPD #CDU #Grüne #Asylpolitik #Bundestag #Sicherheit #Merkelmussweg #Deutschland https://t.co/tZtY8ReYxs

20.04.2018

Integration: Ein Protokoll des Scheiterns

Früher war die Forschung eine Autorität. Die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien wurden in der Regel von der Bevölkerung akzeptiert, und die Medien hatten die Aufgabe, die Wissenschaft für das Volk durch Vereinfachung zugänglicher zu machen. Nur Wissenschaftler, die ähnliche Qualifikationen wie die Verfasser einer Studie hatten, waren imstande, deren Ergebnisse anzufechten oder zu korrigieren.

Verschwinden die Biodeutschen aus den Städten?

Von Hamed Abdel-Samad „In Frankfurt am Main haben 70 Prozent aller Kinder einen Migrationshintergrund, Tendenz steigend. In vielen Stadtteilen in Berlin und Nordrhein-Westfalen ist es ähnlich. Das hat natürlich Auswirkungen, nicht nur auf die Schulen.“ Der Mensch ist nicht statisch. Er bewegt sich und verändert sich ständig, passt sich an neue Gegebenheiten an.

22.04.2018

Kriminalität in Kliniken steigt auf über 10 000 Straftaten – WELT

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 10 000 Straftaten an Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen erfasst. Seit einigen Jahren sei eine Zunahme von Gewalt spürbar in den Kliniken, berichten Experten. Mitarbeiter werden beschimpft, bedroht und Möbel zerstört.

Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Mehr Prävention und ein guter Draht zur Polizei: Damit hatten deutsche Schulen in den vergangenen Jahren einen stetigen Rückgang von Gewalt und Kriminalität in Klassenräumen und auf Pausenhöfen erreicht. Nun steigen die Zahlen wieder. Wie lässt sich das erklären?

55.000 Verbrechen im Berliner LKA nicht bearbeitet

Axel Lier Im Landeskriminalamt (LKA), das sich nur um die schweren Kriminalfälle kümmert, wurden im vergangenen Jahr mehr als 55.000 Ermittlungsverfahren nicht bearbeitet – ein neuer Rekord! Wie lange geht das noch gut? Bekannt ist, dass viele Dienststellen der Polizei in Berlin überlastet sind. Aber diese Statistik zeigt eine neue Dimension.

21.04.2018

Neu gebautes Wohnhaus für „Flüchtlinge“ – Tiefgarage, Fußbodenheizung, Hausmeisterservice

Im Juni sollen „Flüchtlinge“ in das neue Zwölf-Parteien-Haus auf dem Hegneberg in Rottweil einziehen. Die Kosten des neu gebauten Wohnhauses belaufen sich auf rund 2,19 Millionen Euro, die Wohnungen sind zwischen 60 und 80 Quadratmeter groß und ausgestattet mit Fußbodenheizung. Auch an die Stellplätze für die zukünftigen oder bereits vorhandenen Autos wurde gedacht, dazu dient eine Tiefgarage.

Fußbodenheizung und Hausmeisterservice für Asylbewerber

In Rottweil wurde ein neues Haus für Flüchtlinge errichtet. Im Juni sollen dort Flüchtlinge eine neue Bleibe finden – mit Fußbodenheizung.

19.04.2018

UN-Umsiedlungspläne: Die EU marschiert unbeirrt weiter

Als vermutlich erstes, ernstzunehmendes Medium berichtete TE im September 2016 über die „Neuansiedlungspläne“ der Europäischen Union (neudeutsch „Resettlement -Programm“), welche von der Kommission ohne Berücksichtigung des EU-Parlaments noch etwa gar der betroffenen Bürger am 3. Juli des gleichen Jahres vorgestellt worden war.

UNO empfahl Migranten als „Bevölkerungsersatz“ für Europäer: Bereits seit 2000 offiziell in Planung

Die Bevölkerung in Europa nimmt ab und altert. Das könne nur durch die „Bestandserhaltungsmigration“ aufgehalten werden, meinten die Vereinten Nationen (UNO) im Jahre 2000. Diese Art der Migration beziehe sich „auf die Zuwanderung aus dem Ausland, die benötigt wird, um den Bevölkerungsrückgang, das Schrumpfen der [erwerbsfähigen Bevölkerung] sowie die allgemeine Überalterung der Bevölkerung auszugleichen“, heißt es in der Zusammenfassung der UN-Studie „Bestanderhaltungsmigration: Eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen?“

Wir wurden alle belogen! EU-Papier beweist: Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“

20.04.2018

Wo es in Berlin nachts am gefährlichsten ist

Wem Berlin nachts zu gefährlich ist, der soll halt Taxi fahren, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und sorgt damit für Aufregung bei der Opposition. „No-go-Area heißt: Es gibt Bereiche, in die man sich zu keiner Tages- und Nachtzeit hineintraut, weil man um Leib und Leben fürchten muss.

21.04.2018

Bundesregierung prüft Gebühr für die Nutzung von Wind – WELT

Viele Gemeinden sind von Windrädern umstellt – und haben finanziell nichts davon. Das macht die Energiewende unbeliebt. Jetzt denkt die Bundesregierung darüber nach, Kommunen an den Profiten der Produzenten zu beteiligen. Die Bundesregierung will Städte und Gemeinden in der Nähe von Windkraftanlagen künftig stärker am Ertrag der Ökostromproduktion beteiligen.

21.04.2018

Dora zwitschert on Twitter

In #Fulda verletzte ein junger Afghane mehrere Passanten mit einem Schlagstock und Steinen. Als er Polizisten angriff, wurde er erschossen. #Schutzsuchende demonstrierten erneut für den Angreifer. Diesmal kam es zu Tumulten und Rangeleien. ?#Polizei #Verrohung https://t.co/Dw51WHtNsg