5.01.2018

Weil er nicht sitzen kann – Fahrrad-Prügler drückt sich vor Prozess

Woltmershausen/Mitte – Es war eine Szene, wie sie jeden Tag vorkommt: Man hält mit seinem Wagen kurz an und blockiert den Radweg. Nicht schön, klar. Aber deshalb prügelt man als Radler nicht auf den Autofahrer ein. Genau das soll John J. aber getan haben und musste sich dafür Freitag vor Gericht verantworten.

4.01.2018

Minderjährige Flüchtlinge? Die Fakten | Publico

Von Marisa Kurz/Alexander Wendt Nach dem Tod der 15-jährigen Mia aus Kandel treten fast täglich Fachleute in den Medien auf, die sich zur forensischen Altersbestimmung von minderjährigen Asylbewerbern äußern. Am angeblichen Alter von Mias mutmaßlichem Mörder Abdul M., der 2016 als unbegleiteter, minderjähriger Flüchtling (UMF) illegal nach Deutschland eingereist ist, bestehen erhebliche Zweifel.

6.01.2018

Es ist die Kriminalität, Dummkopf! | Publico

Es gibt, wie es in der Sphäre routinierter Geschwätzigkeit heißt, ein neues Narrativ. Kaum ein Politikerinterview, kaum eine Bundespräsidentenrede kommt ohne den Appell aus, jetzt brauche es mehr „Zusammenhalt“ in der Gesellschaft.

7.01.2018

DARMBRUCH INS NEGERLAND – TEIL I – DER KLEINE AKIF

Eine Dystopie stellt ein Gegenbild zur positiven Utopie dar und ist in der Literaturwissenschaft eine fiktionale, in der Zukunft spielende Erzählung mit negativem Ausgang. Eine der berühmtesten Dystopien ist der Roman „1984″ von Georg Orwell, der sich in einer totalitären Diktatur aus einer Kombination aus Kommunismus und Faschismus abspielt.

(FORTSETZUNG) DARMBRUCH INS NEGERLAND – TEIL II – DER KLEINE AKIF

Im ersten Teil der kritischen Betrachtung des Propaganda-Machwerks „Aufbruch ins Ungewisse“ habe ich dargelegt, mit welchen Tricks, aber auch künstlerischem Unvermögen die wie eitrige Hämorrhoiden am Arschloch des Steuerstaates hängenden Möchtegern-Filmer die deutsche Wirklichkeit im Sinne von Geisteskranken und Freaks der bis ins Mark vergrünisierten und ausländerisierten Drecksregierung umlügen.

 

7.01.2018

Helmut Kohls Geheimplan: die Hälfte der Türken muss raus

(Jürgen Fritz) Wir schreiben das Jahr 1982. Helmut Kohl ist seit wenigen Wochen als neuer Bundeskanzler im Amt. Die britische Premierministerin Margaret Thatcher ist zu Besuch in Bonn. Da kommt es zu einem Gespräch, bei welchem nur vier Personen zugegen sind: Helmut Kohl, sein langjähriger Berater Horst Teltschik, Margaret Thatcher und ihr Privatsekretär A.

7.01.2018

Illegale Einreise: Migranten kommen über Dänemark nach Deutschland – WELT

Die Zahl der unerlaubten Einreisen nach Deutschland aus Skandinavien ist 2017 deutlich gestiegen. Vor allem Afghanen, Iraker und Syrer kamen über die Grenze, um Asyl zu suchen. Längst nicht alle Einreisen werden registriert. Die strengere Asylpolitik in Skandinavien hat zu einem Anstieg bei der illegalen Einreise nach Deutschland geführt.

6.01.2018

Netzwerkdurchsetzungsgeset: Sorry, Herr Maas: Ihr Gesetz ist schon gescheitert – WELT

Nur Gerichte können darüber entscheiden, wann bei Äußerungen die Meinungsfreiheit endet und die Hassrede beginnt. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz aber verlegt die Bewertung solcher Inhalte in einen vorjuristischen Raum. Seit einer Woche ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft, und schon jetzt hat sich gezeigt, wie wenig hilfreich und sogar kontraproduktiv es ist.

7.01.2018

Kinder mit Bärten

Er hatte Bartwuchs, trug Anzüge und Parfum. Er war zwar nicht sehr groß, aber doch ein ausgewachsener Mann. In der Schule war allen klar, dass er nicht zwölf Jahre alt ist. Aber seine Familie hatte es im Asylverfahren so angegeben. Geburtsdatum 1. 12. 2004. Wahrscheinlicher war, dass er schon volljährig war.