Wuchernde Sklaverei in Afrika und dem Nahen Osten – der Westen beschuldigt sich fälschlicherweise selbst

Echte Sklavenhändler und Rassisten – diejenigen, die glauben, dass westliche Gesellschaften und Werte überhaupt nicht existieren sollten – schauen sich höchstwahrscheinlich die gegenwärtige Selbstgeißelung des Westens an und jubeln voller Zustimmung. Ein Gastbeitrag von „Gatestone Institute“. Die Vereinigten Staaten haben die Sklaverei vor 150 Jahren abgeschafft und sich für Minderheiten eingesetzt.

Der gefakenewste Todesfall George Floyd

könnte als größere politische Intrige in die Geschichte eingehen. Der Anwalt eines der beschuldigten Polizisten hat wohl gerade beantragt, alle Anklagen gegen seinen Mandaten fallen zu lassen. Inzwischen seien nämlich die offiziellen Niederschriften der gesprochenen Worte erschienen, wie sie von den Bodycams der Polizisten erfasst wurden. Siehe etwa hier.

George Floyd wollte auf den Boden gelegt werden, WEIL er nicht atmen konnte!

NEU: Exklusive Inhalte mit Premium-Mitgliedschaft auf Telegram +++ „Impossible Mission 9/11″. Mein jüngstes Buch hier bestellen. Meine anderen Bücher finden Sie hier. Rezensionen von Wissenschaftlern und Prominenten finden Sie hier. Das neue CryptoSpace Magazin finden Sie hier. Hier können Sie meine Arbeit ab 4,99 Euro im Monat unterstützen:

„Bild“ verweigert AfD Interviews: „Es ist unfaßbar“

Die AfD hat die Entscheidung von Bild-Chefredakteur Julian Reichelt, keine Interviews mit AfD-Politikern zu führen, scharf kritisiert. „Es ist unfaßbar, daß ein Medium wie die Bild-Zeitung sich derart in den Dienst der etablierten Politik stellt und sich von der größten Oppositionspartei, der AfD, derart distanziert.“

Mit Löffel und Topf gegen Muezzin-Ruf

Herford (WB). Freitagmittag, Punkt 13.30 Uhr: Als der Muezzin in der Ditib-Moschee zum Gebet ruft, steht Marcel Bauersfeld auf dem Gehweg der Bielefelder Straße – wieder einmal. Unentwegt hämmert er mit einem Löffel auf einen Kochtopf. Kurz darauf kommt die Polizei und schickt ihn weg.

Mission accomplished: Endlich so viele rechte wie linke Extremisten

Nach mehr als zweiwöchiger Verschiebung wurde der Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2019 vorgestellt. War sein Vorgänger in Ungnade gefallen, weil er sich Statistikspielchen und verzerrenden Darstellungen verweigerte, hat der neue Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang mit einem Kunstgriff auf einen Schlag tausende neue Rechtsextremisten produziert. / Foto: Bundesamt für Verfassungsschutz

Verzerrungen, Verfälschungen, Verdrehungen von Seehofer bis zu Infografiken in Zeitungen

Die biedere Augsburger kann einem fast leid tun, ein Blatt, das sich bisher regelmäßig bundesweit online hauptsächlich dadurch seine Lorbeeren verdient, vor jeder Talkshow im öffentlich-rechtlichen Fernsehen die Themen und die Gästelisten zu veröffentlichen, steht auf einmal mit einer schrägen Balkendiagramm-Grafik im Scheinwerferlicht mit einer sehr fragwürdigen Statistik zum bundesdeutschen Verfassungsschutzbericht 2019 (VS-Bericht).

Deutschland am Ende › GEOLITICO

Der propagandainduzierte kollektive Wahnwitz strebt nach der „Flüchtlingskrise“, der CO2-Hysterie mit der aktuellen „Rassismus“-Debatte einem weiteren Höhepunkt entgegen. A lles deutet darauf hin, dass sich der Niedergang unseres Landes in einem Maße beschleunigt, das selbst die pessimistischsten Prognosen übertrifft.