USA: Übersterblichkeit übertrifft die Zahl der gemeldeten Todesfälle…

New Haven/Richmond – Die Sterblichkeit der Bevölkerung ist in den USA in den letzten Monaten stärker angestiegen, als die offiziellen Zahlen zu den tödlichen COVID-19-Fälle vermuten lassen. Nach ersten Analysen der Todesfallstatistik, die im amerikanischen Ärzteblatt ( JAMA 2020; doi: 10.1001/jama.2020.11787) und JAMA Internal Medicine ( 2020; doi: 10.1001/jamainternmed.2020.3391) veröffentlicht wurden, hat auch die Zahl der Todesfälle durch andere Erkrankungen zugenommen.

Flüchtlinge: Mehr als die Hälfte aller Asylanträge an Flughäfen scheitert

Der Anteil an Asylbewerbern, die bereits am abgewiesen werden, ist 2020 weiter angestiegen. Bei insgesamt 88 Flughafenverfahren in den ersten sechs Monaten des Jahres wurden 50 Anträge als offensichtlich unbegründet abgelehnt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor. Demnach ist die Ablehnungsquote in den vergangenen Jahren stetig gestiegen.

Vom Lockdown zum „Großen Neustart“

7. August 2020 – von Antony P. Mueller Die Anordnung zum Herunterfahren der Wirtschaft und zur sozialen Abstandseinhaltung hat viele Menschen vor den Gefahren einer neuen Art von Tyrannei alarmiert. Nicht wenige hat die Ahnung erfasst, dass große Veränderungen stattfinden, die über die Pandemie hinausgehen.

Der Weg zur Normalität

„Da gefährden diese Vollidioten ihre und anderer Leute Gesundheit, nur weil sie keine Lust haben, sich beim Einkaufen für fünf Minuten den Mund zu bedecken. Wie unverantwortlich!“ So einfach legen sich viele Kritiker der Demonstration die Beweggründe der immerhin mehreren hunderttausend Menschen zurecht, die in Berlin auf der Straße demonstrierten.

Die Botschaft der Berlin-Demonstration: Ihr seid nicht Erzieher der Bürger

Unmittelbar nach der Demonstration in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen vom 1. August kam Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller in das Studio des Rundfunk Berlin-Brandenburg. Die Wortwahl des Reporters und die des SPD-Politikers gehört zu den Tiefpunkten der politisch-medialen Sprache. Gleichzeitig war der Moment erhellend.

Der Milliarden-Waschsalon

„Die Linke“ fordert derzeit einen Ausschuss in Sachen Wirecard-Milliarden. Leider war man bei sich selbst nicht so konsequent. Vor 30 Jahren sorgte Gregor Gysi dafür, dass das riesige Vermögen der SED mit krimineller Energie beiseite geschafft wurde. Seiner politischen Karriere hat der Milliardenklau nicht geschadet.