Klimatologe Prof. Kirstein: Wozu der ganze Klimaschwindel?

Professor Werner Kirstein ist Physiker und Klimatologe. Regelmäßig tritt er in freien Medien auf. Um seine wissenschaftliche Position zu vertreten, hat er das Europäische Institut für Klima & Energie e. V. gegründet. Er erklärt, dass der Klimawandel nicht menschengemacht ist und wie es zu der „Klimaideologie“ gekommen ist.

Rot-Rot-Grün fährt mit 16 Limousinen zum Fußgängergipfel

B.Z. Absurd oder einleuchtend? Politiker predigen Umweltschutz und fahren selbst kurze Strecken mit dem Auto. Von Benedikt Teichmann „Mitmachen und das Auto auch mal stehen lassen“, twitterte Verkehrssenatorin Regine Günther (46, Grüne) am Montag anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche. Am Dienstag, stiegen sie und andere Mitglieder von Berlins rot-rot-grüner Regierung dann in ihre Dienstwagen …

Klimawandel? Ein Professor analysiert die Situation

Eifel: Der Showdown läuft. Alles spitzt sich auf den 20. September zu. Der Tag, an dem das Klimakabinett tagen wird und uns Vorschläge liefern soll, wie wir in Deutschland das Weltklima zu „retten“ haben. Die Fridays for Future-Bewegung mobilisiert im ganzen Land und macht sogar vor Kindergartenkindern keinen Halt.

Viele Menschen zweifeln am menschengemachten Klimawandel

Im vielen Ländern bezweifelt eine Mehrheit der Bürger, dass der Mensch die Hauptursache der aktuellen Klimaveränderungen ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des britischen Meinungsforschungsinstituts YouGov, für die rund 30.000 Personen in 28 Ländern befragt wurden.

40 Prozent überprüfter „minderjähriger Flüchtlinge“ waren nicht minderjährig

Wie viele der vorgeblich minderjährigen Zuwanderer nun gar nicht minderjährig waren, ließ sich bislang kaum schätzen. Insofern hat das Ergebnis einer Studie von Rechtsmedizinern aus Münster durchaus Neuigkeitswert bei diesem ansonsten wenig neuen Thema. Die Münsteraner haben sämtliche Altersgutachten ihres Instituts zwischen 2007 und 2018 analysiert.

Erst „Flüchtlings“krise – jetzt Polizeikrise! | Dr. Gottfried Curio

Die vollständige Rede in Meiningen finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=4ZZv7PumkMc Wären die Grenzen, als sich die Einwanderungswelle 2013 abzeichnete, geschlossen worden, wären mehr als 800.000 Straftaten durch „Flüchtlinge“ auf deutschem Boden zwischen 2014 und 2018 verhindert worden. Dabei handelt es sich allerdings nur um die aufgeklärten Straftaten!

Draghis letzter Wille

Neben dem Thema „Klima“ wollen wir nicht die anderen Themen von bto vergessen. So das Thema Geldpolitik, besonders die Rolle der EZB bei der Euro“rettung“. Dieser Kommentar von mir erschien bei Cicero: EZB-Chef Mario Draghi fällt die undankbare Aufgabe zu, die fehlgeleitete Politik der letzten Ja

ZDF heute on Twitter

Migration nach #Europa – Die Zahl der Asylbewerber in Europa hat zuletzt stark zugenommen. https://t.co/DQTqt3frb8