Mädchenleiche in Park: Fahndung nach Ex-Freund

Ex-Freund im Fokus der Ermittlungen Schnell geriet der Ex-Freund der 16-Jährigen, Yazan A., in den Fokus der Ermittlungen. Der 19-jährige Syrer, der 2014 – kurz vor der Flüchtlingswelle – ins Land gekommen war und mittlerweile als anerkannter Flüchtling hier lebt, könnte der Letzte gewesen sein, der das Mädchen lebend gesehen hat, denn er soll am Samstagabend gemeinsam mit Manuela in mehreren Lokalen in Wiener Neustadt gewesen sein.

Bluttat in NÖ: Tatverdächtiger entging im Herbst Asyl-Aberkennung

Der Hauptverdächtige im Mordfall Manuela – sie wurde am Wochenende tot unter einem Laubhaufen in Wiener Neustadt gefunden – ist gefasst. Die Hintergründe dürften aber in den kommenden Tagen für heftige politische Wellen sorgen. Wie der KURIER aus gut informierten Polizeikreisen erfuhr, war dem Mordverdächtigen im Jahr 2014 im Rahmen des Familiennachzugs Asyl in Österreich gewährt worden, er wohnte danach in Wien.

16jährige getötet und im Park versteckt: Syrer festgenommen

Nach dem Mord an einem 16 Jahre alten Mädchen in Niederösterreich hat die Polizei in der Nacht zu Montag einen Tatverdächtigen aus Syrien festgenommen. Bei dem 19 Jahre alten Mann handelt es sich um den Ex-Freund des Mädchens, Yazan A. Es handelt sich bereits um den dritten Frauenmord in diesem Jahr in dem österreichischen Bundesland.

Identitäre hängen Magnitz-Fotos an Grünen-Zentrale, ARD Hauptstadtstudio, taz, SPD auf

In den Morgenstunden setzten Identitäre Aktivisten in ganz Deutschland ein Zeichen gegen Linke Gewalt und die „ideologischen und moralischen Verantwortlichen in den Parteibüros und Redaktionsstuben“. Die IB sprach von „Schreibtischtätern“. Vor mehreren Gebäuden in der Bundesrepublik, u.a.

Mit wirklich ALLEN Mitteln gegen die AfD

Es wird so getan als ob der Fall Magnitz ein Einzelfall wäre. Es gab bereits etliche ähnliche Fälle. Der einzige Unterschied: Diesmal ist es ein Bundestagsabgeordneter.

Direkt von den gelben Westen aus Frankreich. BITTE VERBREITEN

Guten Morgen, ich schreibe Ihnen aus Frankreich, wo ich 99 aus Italien eingewandert bin, und ich bin einer der Träger des Aufstands der jaunes gilets in der Dordogne. Wir brauchen deine Hilfe, die Hilfe von allen. Ich sage Aufstand, weil es nicht mehr um Bewegung oder soziale Manifestation geht, diese Phasen sind bereits seit langem überwunden.

Die EZB kauft auch 2019 Staatsanleihen ohne Ende | NZZ

Die Europäische Zentralbank hat die Notenpresse angehalten. Doch die Gelder aus fälligen Anleihen werden weiter voll reinvestiert. Trotz guter Konjunktur bleibt die EZB im Krisenmodus – Sparer gucken weiterhin in die Röhre. Manche Beobachter haben schon nicht mehr daran geglaubt: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat im Dezember tatsächlich ihre Ankündigung vom Sommer wahrgemacht und ein Ende der Nettokäufe von Wertpapieren des Euro-Raums beschlossen.

Rente: Immer mehr Deutsche zieht es im Alter nach Osteuropa – WELT

Den stärksten Zuwachs erfuhren jedoch andere Staaten, vor allem in Osteuropa. Die Zahl deutscher Rentner in Ungarn legte um 7,5 Prozent auf 4803 zu, in Tschechien erhöhte sich die Zahl um 5,3 Prozent auf 2783, in Polen um 5,1 Prozent auf 6567. Aber auch Thailand verzeichnete ein Plus von sechs Prozent.

Stefan Kretzschmar: Regierungskritik in Deutschland unerwünscht

Die deutsche Handball-Ikone Stefan Kretzschmar arbeitet heute u.a. als Medienexperte für seine Sportart. Der gebürtige Leipziger Ex-Nationalspieler war schon während seiner aktiven Zeit als aufsässiger Charakter bekannt. Ausgestattet mit einem satten Pfund Berliner Schnauze, hat er neben seiner überragenden sportlichen Leistung auch mit seinem unorthodoxen Auftreten viel für den deutschen Sport getan: Kretzschmar ist bis heute prominentester Vertreter des Handballs geblieben.

Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland

Als Prof. Schönecker mich im März 2018 um einen Vortrag zum Thema der Meinungsfreiheit an deutschen Universitäten bat, war meine Rückfrage: „Sind Sie sicher, dass Sie einen störungsfreien Verlauf gewährleisten können.“ Seine Antwort war Anfang April: „Die Verwaltung der Universität wird in Zusammenarbeit mit der Polizei einen störungsfreien Verlauf gewährleisten.“

„Gelbwesten“-Bewegung gewinnt an Fahrt – Macron hofft auf „nationale Debatte“

Auch am neunten Samstag der „Gelbwesten“-Proteste treibt die Wut Zehntausende Franzosen auf die Straßen. Staatschef Macron will sie mit einer Art dezentraler Gruppen-Gesprächstherapie besänftigen. Paris – Kurz vor Beginn einer „nationalen Debatte“ zur Lösung der „Gelbwesten“-Krise hat die Bewegung in Frankreich wieder an Stärke gewonnen.

Stefan Slaby on Twitter

Bilder aus #Toulouse, Bilder, die kaum noch zu fassen sind. Mit Tränengas aus Hubschraubern lässt die #Macron Regierung die #GiletsJaunes beschießen. #ActeIX Wohl nur ein Vorgeschmack der kommenden totalitären Fratze. #Frankreich https://t.co/TYQ7tSbzPi

Zehntausende bei „Gelbwesten“-Protest in Frankreich

Paris/London Mit Zugeständnissen und einer „nationalen Debatte“ will Frankreichs Regierung die „Gelbwesten“ besänftigen. Doch die demonstrieren weiter. Erneut gingen Zehntausende im Land auf die Straßen. Und ihre Wut scheint auch den Ärmelkanal überquert zu haben. Kurz vor Beginn einer „nationalen Debatte“ zur Lösung der „Gelbwesten“-Krise sind in Frankreich erneut Zehntausende Menschen aus Protest gegen die Regierung auf die Straßen gegangen.

Noch mehr Eigenheime für die, die noch nicht so lange da sind…

(Claudia Zimmermann) Während mehr und mehr Deutsche ihre Wohnungen notgedrungen verlassen, weil sie ihre hohen Mieten nicht mehr bezahlen können, werden im Auftrag Eigenheime und Wohnungen für Migranten gebaut. Win-Win für Baufirmen, Regierung und Migranten. Games of Truth ist der Nachrichtenchannel der investigativen Diplom-Journalistin Claudia Zimmermann – Lufthansa Pressestelle, danach 24 Jahre WDR Reporterin Fernsehen …