Dr. Markus Krall on Twitter

Erzeugt das nicht ein bisschen arg viel CO2 wenn man dreihundert Millionen einfach so verbrennt? https://t.co/AItFW4BFxx

90 führende italienische Wissenschaftler unterzeichnen Petition: CO2-Auswirkungen auf Klima „ungerechtfertigt übertrieben“, Katastrophenvorhersagen „nicht realistisch“

„Klima, eine Petition gegen den Strom“ An den Präsidenten der Republik An den Präsidenten des Senats An den Präsidenten der Abgeordnetenkammer An den Präsidenten des Rates PETITION ZUR ANTHROPOGENEN GLOBALEN ERWÄRMUNG Die Unterzeichner, Bürger und Wissenschaftler, fordern die politischen Entscheidungsträger nachdrücklich dazu auf, eine dem wissenschaftlichen Kenntnisstand entsprechende Umweltschutzpolitik zu verfolgen.

90 Leading Italian Scientists Sign Petition: CO2 Impact On Climate „UNJUSTIFIABLY EXAGGERATED“ … Catastrophic Predictions „NOT REALISTIC“

NOTE: The English version of the petition that follows below is an unpolished translation of the original Italian version. The English version still needs to be polished up a bit, but it fully and accurately conveys the overall thrust of the original Italian version.

90 renommierte Forscher warnen vor Klimapanik – brandneue, italienische Petition

📚 Alle meine Bücher: https://www.amazon.de/Oliver-Janich/e/B0045U56J6/wwwoliverjani-21 📈 CryptoSpace: Magazin für Investments des 21.

Die Pflicht, sich verachten zu lassen

Es sind die kleinen Dinge, die einen Großteil der Bevölkerung immer wütender und frustrierter machen und nach Ansicht der Ewig-Morgigen falsch wählen lassen. Hier mal ein paar solche Sachen. Ich bin kein Sozialarbeiter. Ich habe das nicht studiert. Und werde dafür auch nicht bezahlt.

Salvini weist Seehofers ab: Italien ist keine „Müllhalde“ für Probleme

Salvini wettert mal wieder mit heftigen Worten auf Twitter! Dieses Mal richtet er sich direkt an die deutsche Regierung! Der italienische Innenminister Salvini hat die Bitte von Bundesinnenminister Horst Seehofer zurückgewiesen, italienische Häfen für aus Seenot gerettete Flüchtlinge wieder zu öffnen.

Die italienische Justiz braucht keinen deutschen Nachhilfeunterricht in Rechtsstaatlichkeit

Nicht jede Entscheidung von Gerichten müssen allen Beteiligten gefallenDas Gericht hat seine Entscheidung getroffen und begründetdie Staatsanwaltschaft prüft das weitere VorgehenUnd sie wird nach Prüfung der Begründung des Gerichts darüber befindenob weitere Rechtsmittel erfolgversprechend sind und angewendet werden sollen oder eben nichtDas Verfahren ist ohnehin nicht zu Endesondern wird in aller Gründlichkeit weitergeführtErgebnis offen.

Bundestagsabgeordneter bezeichnet Mitbürger als „Untermensch“

(Jürgen Fritz, 06.07.2019) Der Ausdruck „Untermensch“ ist ein solcher aus dem Vokabular der Nationalsozialisten. In der NS-Ideologie galten die „Arier“, besonders die germanischen Völker, als „Herrenrasse“, sprich als den übrigen überlegen. Ganz unten waren dagegen die „Untermenschen“, die nach und nach völlig entrechtet wurden.

Wer in Berlin Straftaten begeht, hat nicht viel zu befürchten

Wer in Berlin Straftaten begeht, hat nicht viel zu befürchten. Es muss schon eine schwere Straftat sein, damit es überhaupt zur Strafverfolgung kommt, leichtere Delikte werden entweder eingestellt oder die Akten liegen so lange herum, dass es am Ende nur noch zu sehr milden Strafen kommt.